Törggelen in Südtirol

02.10.15

Törggelen in Südtirol

 

Im Herbst ist es wieder so weit! Wenn sich die Blätter der Bäume bunt färben, die Tage wieder kürzer werden und Geselligkeit groß geschrieben wird, dann ist in Südtirol wieder die Zeit für einen besonderen kulinarischen Brauch gekommen: Das Törggelen. Um was es bei dieser Tradition genau geht, das erfahren Sie im Folgenden.

 

Vom Ursprung des Törggelens in Südtirol

Ursprünglich handelte es sich beim Törggelen vermutlich um das Dankesmahl, das die Winzer nach der Weinlese für ihre Angestellten und Helfer ausrichteten. Eine andere Theorie besagt, dass sich die Eisacktaler Wein-Bauern, deren Vieh auf den Almen der Bergbauern weiden durfte, mit diesem herzhaften Bauernschmaus und dem neuen Wein bedankten. Das Wort „Törggelen“ kommt im Übrigen aus dem Lateinischen: Der „torculus“ (Torggl) bezeichnet die Traubenpresse im Kelterraum, wo damals der Wein verköstigt wurde, bevor es zum Essen in die Stube ging.

 

Heute genießen Südtirol-Besucher und Einheimische den jungen Wein in den zahlreichen Buschenschänken, Hofschänken und urigen Landgasthöfen.

 

Törggelen von Ende September bis zum Beginn der Adventszeit

In den Weingegenden Südtirols, im Eisacktal, im Meraner Land und entlang der Südtiroler Weinstraße – an vielen Orten wird von Ende September bis zum Beginn der Adventszeit diesem köstlichen Brauch nachgegangen. Am 25. November, dem Tag der Heiligen Katharina, ist der feierliche Abschluss der Törggelen-Zeit erreicht. Doch bevor die Adventszeit mit ihrer inneren Einkehr beginnt, wird bis tief in die Nacht gefeiert und getanzt.

 

Zum Törggelen gehören der süße Most, der Siaßer und der junge Wein, der Nuier. Dazu werden die für diese Region berühmten gerösteten Kastanien, die Keschtn gereicht. Denn damals wie heute ist es unumstößliche Törggelen-Tradition, die Kastanien aus den heimischen Wäldern zu sammeln und mitsamt Hauswein und anderen Bauernhof-Produkten zu servieren. Herzhafte Speisen wie Kaminwurzen, Speck, Würste, Knödel und Sauerkraut gehören ebenso dazu wie andere regionale Schmankerl.

 

Die Törggelestuben – Tradition in Reinkultur

Wer gerne Törggelen möchte, sollte dies unbedingt in einer der originalen Törggelestuben tun. Denn nirgends ist der Törggele-Genuss vielversprechender und authentischer als in einer alten Bauernstube mit Holztäfelung, kleinen Fenstern und urigem Flair – und das mitten in Südtirol! Diese speziellen Lokale öffnen Tür und Tor sogar nur in der Herbstzeit, um Wanderer und Genießer zum traditionsreichen Törggelen zu einzuladen.

 

Empfehlenswerte Hotels

 

Bilder von suedtirol.de; algund.com; torgglkeller.com; suedtirol-tirol.com; suedtirol.com




blog comments powered by Disqus

Hotel des Monats

hotel-des-monats
schwarz-alpenresort-
inhaltsseite-teaser

Hotels der Woche

ab € 740,-
Geniesserhotel Salzburgerhof 5 Sterne – 4 Relax Lilien – 2 Gault Millau Hauben -...
5 Sterne – 4 Relax Lilien – 2 Gault Millau Hauben - Das Wellness-, Golf- und Genießer- HOTEL SALZBURGERHOF...
hotel-der-woche
geniesserhotel-salzburgerhof
inhaltsseite-teaser
ab € 719,-
DAS RONACHER Therme & Spa Resort DAS RONACHER … Höchster Genuss für Körper, Geist und...
DAS RONACHER … Höchster Genuss für Körper, Geist und Seele. Das bestbewertete Thermenhotel Österreichs steht für...
hotel-der-woche
das-ronacher-therme-spa-resort
inhaltsseite-teaser

Banner