Die Donau mit Rad und Schiff entdecken

12.05.16

Die Donau mit Rad und Schiff entdecken

 

Begeben Sie sich auf eine spannende und unvergessliche Reise entlang der wunderschönen Donau von Passau bis nach Wien. Wir stellen Ihnen hier den beliebten Abschnitt des Donau-Radweges ein wenig näher vor.

 

Donau-Radweg – ein Klassiker für Groß und Klein

Der traumhaft schöne Abschnitt des berühmten Donau-Radweges zwischen der niederbayerischen Dreiflüsse-Stadt Passau und der österreichischen Hauptstadt Wien gehört zu den beliebtesten Radwegen Europas. Insgesamt hat der asphaltierte und bestens ausgebaute Fahrradweg eine Länge von etwa 326 Kilometern, ist völlig verkehrsfrei und allein für Radfahrer bestimmt. Wegen seines leichten Gefälles ist der Donau-Radweg auch gerade für Familien mit Kindern äußerst attraktiv. Wer einmal Pause machen möchte, kann viele Teilstrecken bequem mit dem Dampfer zurück legen und die majestätische Donau vom Wasser aus bestaunen.

 

Einmalige Sehenswürdigkeiten vom Rad aus entdecken

Der Weg von Passau nach Wien lässt sich, je nach Interesse, in drei bis sieben Streckenabschnitte einteilen. Hier finden Sie neben zahlreichen fahrradfreundlichen Hotels und Restaurants seit einigen Jahren gratis Ladehaltestellen für E-Bikes. Sie fahren an Burg Krempelstein bei Obernzell, Burg Vichtenstein bei Kasten und Burg Rannariedl bei Niederranna vorbei. Für Familien mit Kindern lohnt sich ein Abstecher zum Ameisberg mit einem schönen Ferienpark. Weiter geht es durch das Mühlviertler Donauland bis zum Efterdinger Becken. Besuchen Sie hier unbedingt die wunderschöne Zisterzienserabtei Wilhering aus dem Jahr 1146.

 

Linz – Absteigen und Verweilen lohnt sich!

Für die oberösterreichische Hauptstadt Linz sollten Sie sich einige Stunden Zeit nehmen. Besuchen Sie unbedingt das Lentos Kunstmuseum, das allein von seinem äußeren Erscheinungsbild eine besondere Attraktion ist. Im Inneren warten berühmte Werke von der klassischen Moderne bis zum Expressionismus sowie zahlreiche Werke zeitgenössischer Künstler auf Sie. Nach einem Spaziergang durch die malerische Altstadt sollten Sie unbedingt auch den Dom besichtigen.

 

Geschichte, Kultur und Natur – so weit das Auge reicht

Besuchen Sie auf den nächsten Streckenabschnitten die KZ-Gedenkstätte Mauthausen, die römische Stadt Lauriacum und das malerische Städtchen Enns sowie das Keltendorf Mitterkirchen sowie Stift Ardagger. In Grein lohnt sich die Besichtigung des Stadttheaters, des Schlosses Greinburg und des Oberösterreichischen Schifffahrtsmuseums. Mit vielen Stopps an weiteren Sehenswürdigkeiten vorbei, kommen Radler über Pöchlarn zum weltberühmten Benediktiner-Stift Melk. Weiter geht es durch die malerischen Landschaften der Wachau bis nach Krems. Nach Wien gelangen Sie schließlich durch die so genannte Wiener Pforte am Leopoldsberg und über die Donauinsel.

 

Bilder von donau-oesterreich.at; donaureisen.at; radurlaub.at; austria.info, lentos.at und radreisen.at




blog comments powered by Disqus

Hotel des Monats

hotel-des-monats
geinberg5-private-spa-villas-
inhaltsseite-teaser

Hotels der Woche

ab € 375,-
GENUSSDORF GMACHL - Hotel & Spa Tradition trifft Zeitgeist, das familiengeführte...
Tradition trifft Zeitgeist, das familiengeführte GENUSSDORF GMACHL Hotel & Spa in Bergheim blickt auf eine lange...
hotel-der-woche
genussdorf-gmachl---hotel-spa
inhaltsseite-teaser
ab € 338,-
DAS RONACHER Therme & Spa Resort DAS RONACHER … Höchster Genuss für Körper, Geist und...
DAS RONACHER … Höchster Genuss für Körper, Geist und Seele. Das bestbewertete Thermenhotel Österreichs steht für...
hotel-der-woche
das-ronacher-therme-spa-resort
inhaltsseite-teaser

Banner